OPENHAUS @ ZK/U 26/10/2017

26 Oct 2017 | 19:00

19:00–22:30

OPENHAUS – Offene Studios, Installationen und Resident*innengespräche

Das OPENHAUS ist ein regelmäßig stattfindendes, öffentliches Format des ZK/U. Das Publikum ist eingeladen das Residenz Programm kennenzulernen und mit ihnen über ihre Projekte und Prozesse zu diskutieren.

Beim Openhaus im Oktober beschäftigen sich die Arbeiten der Künstler*innen und Forscher*innen des ZK/U mit der Beziehung von Individuen oder Gemeinschaften zu ihren Umgebungen. So kann die Klangwelt, die uns umgibt, Menschen und Dinge auf einer ganz eigenen Ebene verbinden. Erfahrungen und Familiengeschichten innerhalb einer Nachbarschaft lassen ein Netz an Beziehungen entstehen, das in der materiellen Umgebung und dessen Nutzung sichtbar wird.

Inwiefern gestaltet das Zusammenspiel aus Natur und Industrie die urbane Landschaft? Durch den Akt des Badens und den städtischen Bienenstock wird diese Beziehung unter die Lupe genommen. Entsprechen die Erwartungen an und Assoziationen zu Berlin der gelebten Realität? Die Freiheit und Sicherheit, die Berlin ausstrahlt, wird durch eine Karte relativiert, welche die Erfahrungen in einem militarisierten System repräsentiert.

Die Resident*innen präsentieren ihre Arbeiten mithilfe von Video, Skulptur, Malerei und Soundinstallationen und untersuchen wie sich die Stadt aus eigenen und gesammelten Geschichten konstituiert.

Verpasst nicht die Gelegenheit die Künstler*innen kennenzulernen, die Umgebung und Räume des ZK/U’s zu entdecken, Fragen zu stellen und Ideen über laufende Projekte und künstlerische Praxen auszutauschen.

Programm:

19:00-22:30 Offene Studios und Essen

20:00 Führung durch die Arbeiten der Residenten

21:00 Performances “After The Party” von Nathan Gray und “Klangfest Hier!” von Heather Nicol

OPENHAUS – open studios, installations and resident talks

The OPENHAUS is a regular public format that takes place every month in ZK/U, inviting audiences to connect with the hosted projects and to explore the process of its residency program.

Join us for October’s Openhaus where the artists in residence will showcase their current work, investigating the way individuals or communities relate to their surrounding environment.These may take shape in a sonic environment that invites you to explore how listening bridges the “self” with the “other” or as a neighbourhood filled with experiences and family stories connected to specific places. In the juxtaposition of nature and industry our relation to different urban surroundings become apparent such as in the act of bathing or bees adopting the city as a natural habitat. Your expectations and imaginations of Berlin’s promising lifestyle will be investigated, whereas another art work tries to reimagine the safe and free city as militarized map. The resident artists present work through different media including video, sculpture and paint, which will investigate how the city is being generated by our personal narratives and migration.

Don’t miss the opportunity to meet the artists and researchers in residence and explore ZK/U’s space and surroundings, to ask questions, to discuss and to exchange ideas about ongoing projects and artistic practices.

Program:

19:00-22:30 Open Studios and Dinner

20:00 Tour through resident’s work

21:00 Performances “After The Party” of Nathan Gray and “Klangfest Hier!” of Heather Nicol

Ben Nathan & Matthew Robinson

October Openhaus at ZK/U will showcase the first collaborative work by Artists Ben Nathan and Matthew Robinson. The artwork will take the form of a multimedia film installation, documenting the metaphysical process of bathing. The audience will be immersed in an abstracted recreation of the environment of which it was born out of. It is the juxtaposition of industry and nature within Berlin that is explored in this work.

Crouch End Picturehouse Commission

Photo credit: Henrietta Williams